Terminplan






 

 

Nachrichten

1.Mannschaft

2.Mannschaft

3.Mannschaft

Schiedsrichter

Verein

Archiv

 

Bildergalerie

Interaktiv/Kontakt

Verweise

Benutzer

Impressum

JFV Bad Soden-Salmünster
Videokanal der SG Bad Soden

Sprudelkicker

Sprudelkicker

Festschrift

100 Jahre SG Bad Soden  -  Festschrift

Neueste Links

Artikel zum Thema: aktuelle News



  • mehr...
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 30 mal gelesen

Die SG Bad Soden trauert um Ottomar Wolf

Thema: aktuelle News

 


Weihnachtsbrief unseres 1.Vorsitzenden

Thema: aktuelle News

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner,

mit eiligen Schritten nähern wir uns den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel. Die Vorfreude auf ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie oder guter Freunde ist bei den Allermeisten groß. Immer wenn ein Jahr zu Ende geht und ein Neues beginnt, ist es die richtige Zeit für einen Rückblick und auch die richtige Zeit für einen Ausblick.

Das zurückliegende Jahr war für die SG Bad Soden sicher eines der bedeutsamsten in unserer über 100jährigen Vereinsgeschichte. Mit der Vollendung des Kunstrasenplatzprojektes haben wir etwas geschaffen, das über den Augenblick hinaus bedeutsam ist und weit in die Zukunft hinein positiv auf die weitere Entwicklung unseres Vereines wirken wird.

In nur viermonatiger Bauzeit wurde das dringend sanierungsbedürftige Tennenspielfeld in ein modernes Kunstrasenspielfeld mit insgesamt ca. 5.800 qm Sportfläche umgewandelt und gleichzeitig auch die Flutlichtanlage modernisiert. Die offizielle Einweihung der hochmodernen Anlage erfolgte am 3.Februar 2016.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der Maßnahme belief sich auf ca. 400.000,- Euro. Zuschussgeber von Seiten der öffentlichen Hand waren neben der Stadt Bad Soden-Salmünster, die im Rahmen der städtischen Jugendförderung  100.000,- Euro einbrachte, der Main-Kinzig-Kreis mit 35.600,- Euro; aus dem Fördertopf des Sonder-Investitionsprogramms „Sportland Hessen“ des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport wurde die SG Bad Soden als Bauherr mit 60.000,- Euro bezuschusst. Der Landessportbund Hessen beteiligte sich mit einer Förderung in Höhe von 3.420,- Euro an der Maßnahme.

Zudem hat sich der Verein SG Bad Soden 1911 mit Eigenmitteln und Spendengeldern in Höhe von ca. 200.000,- Euro an der Baumaßnahme beteiligt; eine sehr beachtliche Summe wurde hierbei vom Hause WOCO eingebracht. Mit ca. 2.000 Stunden ehrenamtlicher Eigenleistung wurde das Projekt auch von den Vereinsmitgliedern der SG Bad Soden maßgeblich unterstützt.   

Mit dem ersten Kunstrasenplatz im Altkreis Schlüchtern hat die SG Bad Soden ein Initialprojekt umgesetzt, welches in erster Linie dem Jugendförderverein Bad Soden-Salmünster vorbehalten

sein wird. Den über 300 Kindern und Jugendlichen des JFV steht damit eine hochmoderne Sportanlage mit optimalen Bedingungen für den witterungsunabhängigen Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung.

Um das Kunstrasenspielfeld selbständig nutzen zu können, wurde als begleitende Maßnahme im vergangenen Sommer eine Containeranlage errichtet. Damit stehen auf dem neuen Kunstrasenplatz nun Funktionsräume (zwei Umkleidekabinen, Duschen, WC´s, Schiedsrichterkabine und ein Verkaufsraum) mit einer Nutzfläche von ca. 60qm zur Verfügung.

Ich bedanke mich an dieser Stelle auch im Namen aller Vorstandsmitglieder nochmals bei den öffentlichen Gremien, den Förderern und allen Helfern für die großartige Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes.

Parallel zu den Arbeiten am Kunstrasenspielfeld haben wir im zurückliegenden Jahr aber auch unzählige Stunden in die weitere Modernisierung des „alten“ Sportgeländes investiert. Ich denke hierbei besonders an die Überdachung unserer Gegentribüne und die Pflasterarbeiten rund um den Rasenplatz.

Im kommenden Jahr werden die Renovierung des Kabinentraktes und der behindertengerechte Ausbau der Toilettenanlage im Mittelpunkt unserer baulichen Maßnahmen stehen. 

Aber auch unter sportlichen Gesichtspunkten können wir mit Zufriedenheit auf das vergangene Jahr zurückblicken. Während unsere 1.Seniorenmannschaft in der Verbandsliga Hessen Nord als Neuling in der Endabrechnung den 5.Platz belegte, gelang unserer 2.Mannschaft nach einem dramatischen Saisonfinale noch der Klassenerhalt in der Kreisoberliga Fulda Süd.

In der aktuellen Spielzeit ist unsere neuformierte Verbandsligamannschaft bislang leider etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Wir sind aber dennoch optimistisch, dass die Mannschaft im Rückrundenverlauf weiter zusammenwächst und in der Endabrechnung eine Platzierung im oberen Tabellendrittel erreichen wird.

Eine rasante Entwicklung hat unsere Kreisoberligamannschaft genommen, die seit Anfang dieser Spielzeit von unserem langjährigen Erstmannschaftspieler Anton Römmich trainiert wird. Der neue Trainer hat eine begeisterungsfähige Mannschaft geformt, die sich mit attraktivem Fußball in die Herzen der Fans gespielt hat und als Tabellenvierter sogar an die Tür zur Gruppenliga klopft. Unsere Kreisober-ligamannschaft wird damit ihrer Rolle als Bindeglied zwischen der Talentschmiede des JFV Bad Soden-Salmünster und unserer Verbandsligamannschaft mehr gerecht. 

In den besonderen Fokus rückte einmal mehr unsere inklusive Fußballmannschaft, die in ihrer ersten Spielzeit in der Kreisliga C, Schlüchtern, den vierten Rang belegte. Für das Inklusionsprojekt mit Modellcharakter wurde die SG Bad Soden im vergangenen Herbst mit dem 1. Platz des ODDSET Zukunftspreises ausgezeichnet. Dass wir für unseren innovativen Ansatz mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden, macht uns stolz und bestärkt uns in unserer Arbeit.

Sehr erfreulich ist auch die sportliche Entwicklung des JFV Bad Soden-Salmünster, dem die SG Bad Soden neben der SG Huttengrund und  dem SV Salmünster 1913 als dritter Stammverein angehört. Der JFV hat seine Rolle als regionales Leistungszentrum weiter ausbauen können. Hierzu beigetragen haben insbesondere die Erfolge der A-, B- und C-Junioren, die auch in dieser Spielzeit allesamt der zweihöchsten hessischen Spielklasse, der Verbandsliga Nord, angehören.

Zum Abschluss möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Trainern, Betreuern und ehrenamtlichen Helfern für ihren großen Einsatz im zurückliegenden Jahr zu bedanken.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen - auch im Namen aller Vorstandsmitglieder - ein gesegnetes Weihnachtsfest, einige entspannte Tage zwischen den Feiertagen und alles Gute für das Jahr 2017 !     

Mit freundlichen Grüßen

SG Bad Soden 1911 e.V.

 

 

 

 

 

 

 

Martin Berg

(1.Vorsitzender)

 


Chefs Culinar unterstützt die 3.Mannschaft

Thema: aktuelle News

Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden spendet Chefs Culinar 1.500 Euro an soziale Projekte, die in diesem Jahr der „Inklusiven Mannschaft der SG Bad Soden“ zugutekommt.

Holger Lang zeigte sich bei der Spendenübergabe sehr beeindruckt von dem Projekt: „Dies ist ein sehr interessantes Fußballprojekt, das wir gerne unterstützen. Das Besondere daran: Hier spielen behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam in einer Mannschaft Fußball, das ist gelebte Inklusion“.


Zukunftspreis für die SG Bad Soden III - MainKinzigGas gratuliert

Thema: aktuelle News

 

Der heimische Energiedienstleister MainKinzigGas unterstützt das Team der SG Bad Soden III vom ersten offiziellen Spiel an. 

Im Inklusionsbereich wurde in den vergangenen Jahren bereits viel erreicht“, so Herbert Kiefer, Geschäftsführer von MainKinzigGas.  „Mit der SG Bad Soden III kam die auch hier längst überfällige Gleichberechtigung ebenfalls auf den Fußballplatz – und alle profitieren voneinander.“ 

MainKinzigGas ist ein regionales Unternehmen mit sozialer Verantwortung.  Die Unterstützung der inklusiven Mannschaft sei dem Unternehmen eine Herzensangelegenheit. “Dass die Spieler und Frau Wunderlich jetzt mit dem Zukunftspreis geehrt werden, haben sie mehr als verdient“, so Herbert Kiefer weiter. „MainKinzigGas gratuliert hierzu ganz herzlich und freut sich auf viele weitere gemeinsame Spiele!“

 

 


Siegerportrait - ODSETT Zukunftspreis 2016

Thema: aktuelle News


SG Bad Soden gewinnt den ODSETT Zukunftspreis 2016

Thema: aktuelle News

15.000 Euro für die SG Bad Soden

Strahlende Gesichter (von links): Dr. Rolf Müller, Dr. Heinz-Georg Sundermann, Sportminister Peter Beuth, Pia Wunderlich, Oliver Hofmann, Prof. Dr. Heinz Riesenhuber - Foto: LSB Hessen

Wenn behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam in einer Mannschaft Fußball spielen, ist das gelebte Inklusion. Wenn diese Mannschaft dann noch am regulären Ligabetrieb des Hessischen Fußball-Verbandes teilnimmt, ist das Inklusion in Vollendung. Seit August 2015 spielt das Team der SG Bad Soden III im Regelbetrieb in der Kreisliga C Schlüchtern – für die Jury des ODDSET Zukunftspreises des hessischen Sports das beste Beispiel herausragender, zukunftsweisender Projekte in Hessens Sportvereinen.

Für ihr Inklusionsprojekt wurde die SG Bad Soden 1911 e.V. jetzt mit dem 1. Platz des ODDSET Zukunftspreises ausgezeichnet. Der ODDSET Zukunftspreis selbst wird jährlich durch den Landessportbund Hessen e.V. und die hessische Lotteriegesellschaft ausgeschrieben und von LOTTO Hessen mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro ausgestattet. Die Sieger werden von einer Jury mit dem Bundesforschungsminister a.D. Prof. Dr. Heinz Riesenhuber an der Spitze ausgewählt. Der Preis wurde am Samstag im Rahmen der Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen in Wiesbaden übergeben.

Die integrative Kraft des Sports nutzen

„Die integrative Kraft des Sports zu nutzen, ist ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft. Vereine, die hier innovative Konzepte erarbeitet und umgesetzt haben, verdienen unsere besondere Anerkennung. Deshalb unterstützen wir bereits im zwölften Jahr in Folge mit dem ODDSET Zukunftspreis Projekte wie das der SG Bad Soden. Wir zeichnen damit  Leuchttürme aus, die hoffentlich erneut viele andere Vereine zur Nachahmung anregen. Denn jeder einzelne der auch in diesem Jahr prämierten Vereine hat Großartiges geleistet und trägt weiter dazu bei, Themen wie Inklusion und Integration zu leben“, so Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer LOTTO Hessen.

„Der ODDSET Zukunftspreis beweist jedes Jahr erneut, wie ernst Hessens Sportvereine ihre gesellschaftliche Verantwortung nehmen. Mehr noch: Die Arbeit unserer Vereine in den Bereichen Inklusion, Integration oder Gesundheit ist für unser Land unverzichtbar. Ich bin sehr stolz auf das, was in unseren Vereinen geleistet wird. Und ich sage voller Stolz: Die Aufgaben, die der Sport freiwillig und wie selbstverständlich übernimmt, tragen erheblich zum Funktionieren unserer Gesellschaft bei“, so  Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen e.V.

Gelungene Kooperation

Am Beispiel der SG Bad Soden ist das die Kooperation mit dem Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. Hier gibt es ein Fußballteam, zu dem 35 Spieler gehören und das unter anderem von der ehemaligen Fußballnationalspielerin Pia Wunderlich trainiert wird. Nachdem die Mannschaft regelmäßig an Turnieren der Werkstätten für behinderte Menschen teilgenommen hatte, kam der Wunsch zur Teilnahme an einem regulären Ligabetrieb auf. Die SG Bad Soden griff den Wunsch auf und rief eine neue Fußballmannschaft ins Leben. In der SG Bad Soden III spielen behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen. Das Team schloss seine erste Saison mit einem hervorragenden vierten Tabellenplatz ab.

10.000 Euro für den KSV Baunatal

Den mit 10.000 Euro dotierten zweiten Platz beim ODDSET Zukunftspreis belegte KSV Baunatal e.V. für ein Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Mit 7.000 Euro und Platz 3 zeichnete die Jury unter ihrem Vorsitzenden, Bundesforschungsminister a.D. Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, den FC Germania 1911 Enkheim e.V.  für ein Integrationsprojekt für Flüchtlinge im Alter von 17 bis 22 Jahren aus.

Sonderpreise in Höhe von je 4.000 Euro gingen an den Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden e.V. (Bewegung macht schlau – Opfer, nein danke!), die Turngemeinde Rüdesheim 1847 e.V. (Integrative Schneefreizeit für Kinder) und den TV Ober-Eschbach e.V. (Sport, Spiel, Spaß und Deutsch für Flüchtlinge).

Darüber hinaus erhalten weitere sechs Vereine Anerkennungspreise in Höhe von je 1.000 Euro. Die Übergabe dieser Preise erfolgt auf regionalen Ehrungsveranstaltungen.

Der ODDSET Zukunftspreis des hessischen Sports wurde im Jahr 2005 von LOTTO Hessen ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen e.V. ausgelobt. Das von LOTTO Hessen zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro macht den Preis zu einem der bundesweit bedeutendsten Sportpreise und zum höchstdotierten Sportpreis in Hessen. Einschließlich der Verleihung 2016 wurden 54 Vereine mit Haupt- und Sonderpreisen und weitere 57 mit Anerkennungspreisen geehrt. Dabei wurden insgesamt 390.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet, mit dem die Vereine ihre Projekte intensiviert oder neue Initiativen ins Leben gerufen haben. Der ODDSET Zukunftspreis richtet sich an Sportvereine, deren Projekte Vorbildcharakter für den Vereinssport und zur Lösung gesellschaftlich wichtiger Fragen haben.



189 Artikel (32 Seiten, 6 Artikel pro Seite)